Überführung Artherstrasse

Südumfahrung Küssnacht - Neubau Überführung Artherstrasse

Küssnacht, 15.01.2018  Der Neubau der Überführung Artherstrasse in Küssnacht am Rigi ist als separates Baulos Teil des Gesamtprojektes der Südumfahrung Küssnacht (SUK) Abschnitt Ebnet – Räbmatt und liegt am nördlichen Ende des Projektperimeters an der Stelle des bereits ausser Betrieb genommenen T-Knotens Nord- / Artherstrasse. Die  23,5 m lange und 12,4 m breite, in einer geböschten Baugrube erstellte Überführung wird die um ca. 2,7 m anzuhebende, zweispurige Artherstrasse über die insgesamt 1‘230 m lange Südumfahrung leiten.

Die Bauarbeiten Los 06, zu welchen neben der Überführung auch die Umgestaltung der Oberdorfstrasse gehört, haben offiziell am 1. Mai 2017 begonnen und werden im Februar 2020 abgeschlossen sein, wobei die Überführung bereits Mitte Juni 2018 dem Verkehr übergeben werden soll.

Das Tragwerk des integralen Brückenbauwerks besteht aus einer flach im anstehenden Bachschutt fundierten, monolithischen, im Grundriss schiefen Ortbetonrahmenkonstruktion mit einer Überbauschlankheit von h/l = 22,4. Die in beide Hauptrichtungen gekrümmte, 85 cm starke Brückenplatte wurde in Längsrichtung mit insgesamt acht Litzenspanngliedern à je 15 Litzen mit einer permanenten Vorspannkraft von total 2‘344 t in zwei Spannstufen für ständige Lasten voll vorgespannt. Die Brückenplatte wurde mit einem konventionellen Lehrgerüst geschalt und betoniert. Beidseitig der Brückenplatte sind für den Setzungsausgleich Schleppplatten angeordnet, die über Schubdorne an die ca. 6 m hohen Widerlager angeschlossen sind. Mit dem bewussten Verzicht auf Fahrbahnübergänge und Brückenlager können die daraus entstehenden, teuren Unterhaltskosten vermieden werden.

Bis Ende Januar sind alle Ortbetonarbeiten an der neuen Brücke abgeschlossen. Bis Mitte Juni werden die noch folgenden Geländer-, Abdichtungs- und Belagsarbeiten inkl. der angrenzenden Strassenanpassungen ausgeführt sein, so dass die Überführung planmässig in Betrieb genommen werden kann.

Die Locher Ingenieure AG ist innerhalb der Ingenieurgemeinschaft INGE Küssnacht als Projektverfasser verantwortlich für die technische Gesamtleitung, den Voreinschnitt mit Tagbautunnel inkl. des gesamten Innenausbaus sowie die Überführung Artherstrasse. Die Bauarbeiten  an der Südumfahrung haben 2015 begonnen und werden noch bis mindestens 2020 andauern.