Kein Durchkommen in der Selnaustrasse

Gleisbauwochenende an der Selnaustrasse Bereich Tramhaltestelle Bahnhof Selnau

Zürich, 08.07.2019 Die Tramhaltestelle „Bahnhof Selnau“ der Linie 8 wird behindertengerecht ausgebaut sowie die Gleisachse gespreizt. Aus diesem Grund wurden am Gleisbau-Wochenende vom 29./30. Juni 2019 die Gleise zwischen der Stauffacherbrücke und der Einmündung der Gerechtigkeitsgasse abgebrochen und in neuer Lage erstellt. Die Arbeiten im Bereich der Gleisanlagen (Abbruch, Gleisentwässerung, Werkleitungsbau DAV/VBZ im Bereich des Gleisbetons, Verlegen der Gleise, Unterbeton) wurden durch die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) respektive deren Unternehmer ausgeführt. In einem weiteren Schritt werden der Unterguss und der Oberbeton eingebaut, wodurch die Gleise definitiv in ihrer Lage fixiert sind. Das Fassen und Weiterführen der Werkleitungen und der Gleisentwässerung ab Aussenkante Gleisbeton sowie der Bau der Haltestellen und der Einbau des Deckbelags (inkl. Schienenfugen) wird im Zuge des Projektes durch den Tiefbauunternehmer ausgeführt.

Die Haltestelle wird neu mit 30 cm hohen Haltekanten erstellt. Auf beiden Seiten der Haltestelle wird es wie bisher Fussgängerübergänge geben. Von diesen aus führen Rampen mit einem Gefälle von 6 % auf die hohen Haltekanten. So kann bei allen Türen ein ebenerdiger Zugang angeboten werden. Um das Spaltmass von 70 mm zwischen Randstein der Haltekante und Fahrzeug sicherstellen zu können, wird vor dem Erhärten des Betons der Randsteine eine Testfahrt mit Halt durchgeführt.

In der Selnaustrasse im Abschnitt Brandschenkestrasse bis Stauffacherquai ist die Fahrbahn in einem sehr schlechten Zustand. Belagsersatz und Erneuerung der Randabschlüsse sowie die normgerechte Umgestaltung der Trottoirüberfahrten in den Seitenstrassen (Sihlamtstrasse, Gerechtigkeitsgasse und Friedensgasse) sind deswegen ebenfalls Bestandteil des Projektes. Des Weiteren werden die Fahrstreifen sowie der Abbiegestreifen in die Sihlhölzlistrasse verbreitert. Von der Einmündung der Sihlamtstrasse entlang der Selnaustrasse über die Stauffacherbrücke bis zum Stauffacherquai besteht eine Lücke im kommunalen Velonetz. Zur Schliessung dieser Lücke wird auf der Selnaustrasse in diesem Bereich beidseits ein 1.50 m breiter Velostreifen markiert. Gemeinsam mit den Strassenbauarbeiten werden im Projekt auch diverse Werkleitungsarbeiten ausgeführt.

Die Locher Ingenieure AG wurde durch das Tiefbauamt der Stadt Zürich für die Phasen Ausschreibung, Ausführungsprojekt, Bauausführung und Abschluss beauftragt.