Endspurt beim Bahnhof Winterthur

Fertigstellungsarbeiten in der neuen Personenunterführung Nord

Winterthur, 20.09.2021

Nach dreieinhalb Jahren Bauzeit stehen die neue Personenunterführung Nord (PU Nord) und die Veloquerung beim Bahnhof Winterthur kurz vor ihrer Eröffnung. Im Dezember 2021 wird die neue Personenunterführung mit einer Gesamtbereite von knapp 40 m (inkl. Veloquerung) ihre 4.50 m breite Vorgängerin aus dem Jahr 1895 ersetzen. Neben den diversen Kommerzflächen wird im Neubau ebenfalls eine neue Velostation mit zahlreichen Abstellplätzen erstellt.

Nachdem im März dieses Jahres die letzten Rohbauarbeiten an der PU abgeschlossen wurden, konnten im April die Arbeiten des Innenausbaus starten. Während unter den Gleisen kilometerweise Kabel und Leitungen verlegt und Aufzüge installiert werden, sind ausserhalb des Bahnhofs die abschliessenden Rohbauarbeiten im Gange. Auf der Seite Rudolfstrasse entsteht mit der architektonisch auffälligen Sitztreppen eine neue Begegnungszone für die Besucher und Einwohner der Stadt Winterthur. Auf der Seite Bahnhofsplatz wird mit der Montage des Bahnhofsdaches der neue Haupteingang in die Personenunterführung finalisiert.

Nach der Inbetriebnahme der Personenunterführung folgen im Jahr 2022 der Rückbau der provisorischen Passerelle und der Abschluss des Nachbarprojekts beim Esse-Areal.

Das Planerteam PUWI (Locher Ingenieure AG, F. Preisig AG, 10:8 Architekten GmbH) ist im Auftrag von SBB Infrastruktur, SBB Immobilien und der Stadt Winterthur mit einem Generalplanermandat von Vorprojekt bis und mit Realisierung beauftragt.